Header » English version» Spanish version» Austrian version
Start > Wie funktioniert es?

So funktionieren die E-Learning Kurse

erp4students wurde entwickelt, um Studenten die seltene Möglichkeit zu geben, neben dem Studium wertvolle Kompetenzen im SAP-Umfeld zu entwickeln, um somit besser gewappnet zu sein für den späteren Jobeinstieg. Dabei wurde besonderer Wert darauf gelegt, den Teilnehmern ein Maximum an Flexibilität zu ermöglichen.
Alle Kurse starten zwei Mal im Jahr – im Mai und im November – und laufen über vier Monate. Während dieser vier Monate besteht 24 Std. am Tag die Möglichkeit, vollständig auf ein lebendes SAP-System zuzugreifen. Die nötigen Kursunterlagen sowie die Software können zu Kursbeginn heruntergeladen werden. Während des Kurses bietet erp4students einen Support durch zertifizierte Tutoren an. Die Tutoren sind an jedem Tag des Kurses per E-Mail zu erreichen – auch an Wochenenden und in den Semesterferien!

 


Kursunterlagen und Software

Zu Beginn eines Kurses erhalten die Teilnehmer eine Willkommens-E-Mail mit den Zugangsdaten zur E-Learning Plattform und den Kontaktdaten zum Tutor. Auf der E-Learning Plattform sind alle nötigen Unterlagen für den Kurs bereitgestellt und sofort zum Download verfügbar. Die Unterlagen bestehen aus PDF-Skripten, Datenblättern (die während der Bearbeitung der Fallstudien ausgefüllt werden müssen) und der SAP GUI.
Nach dem Download wird im ersten Skript der Installationsprozess der SAP GUI erläutert. Im Falle von Problemen hilft auch hier bereits der Tutor. Die SAP GUI kann auch auf Linux und Macintosh Rechnern installiert werden. Im Falle von SAP BI beachten Mac-User allerdings bitte die gesonderten Systemvoraussetzungen in der Kursbeschreibung.
Jedes Kapitel in einem Skript ist unterteilt in einen theoretischen Teil und einen praktischen Teil mit Fallstudie. Die theoretischen Teile bieten die Einführung in methodische Konzepte, woraufhin in den praktischen Teilen die erlernte Theorie sofort am SAP-System angewendet wird. Auf diese Weise besteht ein permanenter Wechsel zwischen Theorie und Anwendung, was das Verständnis der Inhalte erleichtert und sich positiv auf die Nachhaltigkeit des Erlernten auswirkt.
Nach Abschluss einer Fallstudie wird das fertig ausgefüllte Datenblatt an den Tutor gesendet. Wenn alle Aufgaben korrekt gelöst wurden, kann mit der nächsten Fallstudie begonnen werden. Im Falle von Fehlern, weist der Tutor darauf hin und gibt Hilfestellung bei der Verbesserung.
Die Fallstudien werden an einem SAP-Lernsystem ausgeführt. Das benutzte IDES (Internet Demonstration and Evaluation System) bildet dabei ein vollständiges und voll funktionsfähiges Standard-SAP-System ab.


Tutor Support

Im Vergleich zu anderen E-Learning Angeboten lässt erp4students Sie nicht mit den Inhalten alleine. Sie haben die volle Flexibilität, können sich aber auch darauf verlassen, dass Ihr Tutor bei Fragen und Problemen für Sie da ist.
Die Tutoren können per E-Mail erreicht werden und sie reagieren in der Regel sehr zügig – auch an Wochenenden und in den Semesterferien steht der Support zur Verfügung!
Zusätzlich besteht über die E-Learning Plattform die Möglichkeit, mit anderen Kursteilnehmern in Kontakt zu treten und untereinander über Problemlösungen oder andere Dinge zu diskutieren.
Auf diese Weise können Sie sich die Arbeit am Kurs vollkommen flexibel einteilen und für sich selbst entscheiden, wann und wo Sie die Inhalte bearbeiten. Voraussetzung sind lediglich die installierte SAP GUI, ein Internetanschluss und die vollständige und korrekte Bearbeitung aller Fallstudien bis zum letzten Tag des Kurses.


Zertifikat der Universität Duisburg-Essen

Nachdem alle Fallstudien korrekt gelöst wurden gilt der Kurs als bestanden und das Zertifikat der Universität Duisburg-Essen wird ausgestellt. Aus diesem Zertifikat gehen sowohl die Kursinhalte hervor, wie auch die geleistete praktische Arbeit am SAP-System und der Workload des Kurses (180 Stunden, entsprechend 6 CP). Es wird nach jedem Kurs ausgestellt. z.B.: Im Falle des gesamten BI-Moduls erhalten Sie also drei Zertifikate der Universität Duisburg-Essen.
Das Zertifikat ist in der Wirtschaft gerne gesehen, weil die praktische Arbeit am SAP-System normalerweise erst in der Berufswelt bei einem SAP-Beratungsunternehmen oder einem großen SAP-Anwendungskunden erlangt werden kann. SAP-Zertifizierungskurse, die in der freien Wirtschaft angeboten werden, konzentrieren sich in der Regel auf wichtige theoretische und methodische Inhalte, ohne den Teilnehmern ermöglichen zu können - bedingt durch starken Zeitdruck - sich intensiv und praktisch mit dem System auseinander zu setzen.

 

SAP-Beraterzertifizierung

Nach dem Kurs Integrierte Geschäftsprozesse mit SAP ERP (TERP10) haben Teilnehmer die Möglichkeit zu Sonderkonditionen die Zertifizierungsprüfung der SAP abzulegen. Im Erfolgsfall wird das weltweit als Gütesiegel anerkannte Beraterzertifikat C_TERP10_65 ausgestellt. Die Prüfung kann in Essen, Berlin, Hannover, Bamberg, München, Regensburg, Wien oder Regensdorf abgelegt werden. Prüfungstermine finden Sie in der Kursbeschreibung.
In den anderen Bereichen (BI, CRM, ABAP und PPS) kann nach Abschluss des gesamten Moduls die Zertifizierungsprüfung direkt bei der SAP Education gebucht und abgelegt werden. Die theoretischen Inhalte der Kurse bereiten auf diese Prüfungen vor.
Falls noch weitere Fragen offen sein sollten, werfen Sie bitte einen Blick in unsere FAQs oder melden sich persönlich bei uns.

JETZT ANMELDEN

 

open-mind
open-mind

Newsletter

Unser Newsletter informiert einmal im Quartal über die aktuellsten Entwicklungen im Projekt, sowie bevorstehende Anmeldefristen. Tragen Sie sich hier ein.


Wir sind Mitglied des SAP University Alliances Program – join us in the community: http://uac.sap.com

© 2014 erp4students Deutschland,  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum | Anmelden