23. Mai - 08. September 2019

19. Mai 2019

12. SauberZauber am 18. März 2017

logo_sauberzauber_mit_datum
Im Jahr 2014 gab es ein deutschlandweites Abfallaufkommen von rund 400 Millionen Tonnen. Allein in Essen wurden im selben Kalenderjahr 291.378 Tonnen Abfälle entsorgt (0,07% der Gesamtmenge). Mengen, die über die Vorstellungskraft des Einzelnen hinausgehen. Spaziert man mit offenen Augen durch die Stadt, fällt schnell ein weiteres Problem auf: Sehr viel Müll wird oft nicht rechtmäßig entsorgt, sondern landet auf der Straße, in Vorgärten, öffentlichen Grünanlagen oder auf Spiel- oder Sportplätzen. An manchen Straßenecken oder Waldgebieten lassen sich bisweilen sogar illegal angelegte „Sperrmüldeponien“ entdecken. Das sind Vorgänge und Handlungsweisen, die den Entsorgungsbetrieben die Arbeit zusätzlich erschweren, das Bild der Stadt schädigen und im schlimmsten Fall sogar schlecht für die Umwelt sein können. Seit 2006 engagiert sich die Ehrenamt Agentur Essen gemeinsam mit der Stadt Essen und den Essener Entsorgungsbetrieben dafür, für dieses Problem ein öffentliches und individuelles Bewusstsein zu schaffen. Das Ergebnis ist der SauberZauber, der in diesem Jahr bereits zum 12. mal stattfindet. Dabei geht es um den Gedanken der gemeinsamen Verantwortung aller Einwohnerinnen und Einwohner für eine lebens- und liebenswerte Stadt. Und das mit großem und jährlich wachsendem Erfolg: Im letzten Jahr verzeichneten die Organisatoren 13.682 Anmeldungen in 320 Gruppen, die insgesamt mehr als 10.000 80-Liter-Müllsäcke und einige Wagenladungen Sperrmüll zusammensammelten. Am 18. März 2017, zur 12. Ausgabe des SauberZaubers, sollen nun wieder tausende Bürgerinnen und Bürger der Stadt Essen zu Zange und Müllsack greifen, um ihre Stadt ein wenig lebens- und liebenswerter zu machen. 

 

Das logistische Rückgrat des SauberZaubers stellen die Essener Entsorgungsbetriebe dar. Das Unternehmen spendet nahezu das gesamte Arbeitsmaterial und sorgt für die umfangreiche Logistik. Die EBE-Mitarbeiter verteilen Säcke, Zangen und Handschuhe an die Gruppen und holen später die gefüllten Müllsäcke plus große Fundstücke wie Sofas oder Matratzen an den vereinbarten Standorten ab. 

 

Neben dem Anreiz, das Bild seiner Stadt mitzuprägen und der Umwelt etwas Gutes zu tun, gibt es in diesem Jahr zusätzlich noch viele tolle Preise zu gewinnen: Die Lichtburg stellt drei Familienboxen und eine Vorstellung für eine Schulklasse bereit. Die Privatbrauerei Jacob Stauder spendet eine Brauereibesichtigung sowie Preise aus dem hauseigenen umfangreichen Shop. Die Allbau AG stellt 50 Baumarkt-Gutscheine zur Verfügung. Dank denn’s Biomarkt können zwei Einkaufsgutscheine im Wert von je 100 Euro gewonnen werden. Die Seaside Beach Baldeney GmbH wird mehreren Engagierten Freikarten schenken. Zwei Gruppen dürfen sich über je einen Grillplatz plus Getränken im Wert von 200 Euro freuen. Zusätzlich werden fünf Jahreskarten und 20 Familienkarten verlost. erp4students stellt zwei Lenovo Yoga Tab3 Tablets zu Verlosungszwecken zur Verfügung. Die zentrale Preisverleihung findet am 24. April 2017 statt

 

Wer kann teilnehmen?

An der Bürgeraktion kann sich grundsätzlich jeder beteiligen, egal ob allein oder als Team. Jeder ist angehalten, zum Beispiel eine Wiese, einen Parkplatz, einen Bolzplatz oder eine ähnliche Fläche sauber zu machen. Familien, Freundeskreise, Arbeits- und Vereinskollegen – Engagierte sollen zusammen aktiv werden. Wer nun Interesse hat, kann sich bis zum 03. März 2017 direkt bei der Ehrenamt Agentur für den Hauptaktionstag anmelden. Schulen und Kindergärten dürfen ihre Aktionen bereits eine Woche vor oder nach dem offiziellen Aktionstag, also vom 13. bis 24. März 2016, machen. Unter www.ehrenamtessen.de gibt es alle Informationen und das entsprechende Anmeldeformular. 

 

Zur Anmeldung   


Quellen: 




© www.erp4students.de   Freitag, 17. Februar 2017 09:25 Zatrjan
© 2019 erp4students Deutschland, Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz Anmelden