2. Dezember 2022 - 19. März 2023

Buchtipp: „How to Fernstudium“

02_buch_websiteIn Deutschland gibt es mit der Fernuniversität Hagen eine staatlich anerkannte Fernuniversität. Rund 15 Fachhochschulen bieten ausschließlich Fernstudiengänge an und es gibt mehr als 50 Hochschulen, die zusätzlich zu ihren Präsenzstudiengängen auch Fernstudiengänge anbieten. In den letzten Jahren waren pro Jahr ca. 2.9 Mio. Menschen an deutschen Hochschulen eingeschrieben. Davon waren im Jahr 2021, laut „Trendstudie Fernstudium“ der IUBH, rund 190.000 in einem Fernstudiengang immatrikuliert. Das entspricht in etwa 6,5 % aller Studierenden in Deutschland.

Das Problem: Gemeinhin wird gesagt, sei die Abbrecherquote bei einem Fernstudium höher als bei Präsenzstudiengängen. Wirklich verlässliche Statistiken dazu gibt es jedoch nicht, da die Zählweisen der Hochschulen recht individuell sind. Es ist aber nicht von der Hand zu weisen, dass einen ein Fernstudium, das zumeist berufsbegleitend stattfindet, vor ganz andere und zumeist zusätzliche Aufgaben stellt, als es ein Präsenzstudium tut.

Die Gründe dafür können vielfältig sein: Es gibt eine Doppelbelastung durch Vollzeit-Job und Studium. Häufig sogar eine Dreifachbelastung, wenn es eine Familie gibt, um die sich gekümmert wird. Infolge der Belastung kann die Motivation schwinden. Das Fokussieren der Studienleistungen fällt zusehends schwerer, woraus wieder neue Probleme erwachsen, wie beispielsweise Leistungsprobleme. Auch die fehlende Identifikation mit dem gewählten Studienfach kann ein Grund zur Aufgabe sein.

Doch ein Fernstudium muss nicht zwangsläufig in organisatorischem Desaster, totaler Selbstaufgabe oder, salopp gesagt, rausgeschmissenem Geld enden. Doch erfordert ein Fernstudium ein gehöriges Maß an Disziplin, Struktur sowie ein gutes Zeitmanagement. Um Fernstudierenden dabei zu helfen, diese Kompetenzen zu entwickeln und die genannten Probleme zu umschiffen, haben Markus Jung und Dr. Tim Reichel ein Buch verfasst. Einen Ratgeber für Fernstudierende, der ein verlockendes Ergebnis in Aussicht stellt: „Mit mehr Zeit, weniger Stress und besseren Noten durch deine berufsbegleitende Weiterbildung“

„How to Fernstudium“ heißt nun das aktuelle Buch von Markus Jung und Dr. Tim Reichel. Das Buch ist kooperativ entstanden und soll dabei helfen, das Fernstudium optimal in den (Job-)Alltag zu integrieren, dabei die Studienziele nicht aus den Augen zu verlieren und trotzdem nicht auf Familie und Freizeitausgleich verzichten zu müssen. Ein anspruchsvolles und hochgestecktes Ziel. Kann das mithilfe von nur 172 Seiten gelingen?

Pauschal kann man diese Frage natürlich nicht beantworten. Schließlich sind die Lebensentwürfe und die Schwierigkeiten einzelner Studierender zu individuell. Das ist ein Umstand, mit dem sich jeder Ratgeber konfrontiert sieht. Er muss möglichst allgemeingültig sein und doch auf sehr spezifische Probleme eingehen. Daran scheitern die meisten. Nicht so „How to Fernstudium“. Das Buch bietet sehr gute Ansätze, um sich mit Grundproblemen auseinanderzusetzen, diese zu verstehen und bietet dazu noch Techniken zur Überwindung an. Dabei werden vor allem die Aspekte Zeitmanagement, Organisation und Motivation fokussiert.

Das Buch umfasst, neben Einleitung und Ende, acht Kapitel, die quasi das gesamte Fernstudium und die darin potenziell auftretenden Probleme, Hindernisse und Schwierigkeiten abdecken. Angefangen bei der Frage, warum man sich überhaupt für ein Fernstudium entscheiden sollte, über Anregungen für die Tagesgestaltung, Motivations- und Produktivitätshilfen und ein Trouble Shooting, das sich mit Alltagsproblemen und damit einhergehenden Lösungsmöglichkeiten beschäftigt.

Die Kapitel sind dabei alle ähnlich aufgebaut. Zuerst wird das Thema des Kapitels vorgestellt, dann werden Techniken und Methoden erörtert, mit denen sich das jeweilige Thema behandeln lässt. Dann folgen Anleitungen, Beispiele und Aufgaben. Dieser praxisorientierte Ansatz hat einen großen Vorteil: Man lernt nicht bloß Konzepte und Theorien, die oftmals recht abstrakt bleiben, sondern hat die Möglichkeit, das Erlernte direkt praktisch anzuwenden. Das hilft stark bei der Verinnerlichung und Nachvollziehbarkeit – und damit letztendlich auch bei der Anwendung im »echten Leben«. Und als Bonus findet sich am Buchende noch ein Link zu einem digitalen Arbeitsbuch, mit dem man noch ein wenig mehr in die Praxisübungen eintauchen kann.

Studienratgeber gibt es wie Sand am Meer. Trotzdem kann sich „How to Fernstudium“ von der Masse absetzen – und das hat viele Gründe. Es richtet sich beispielsweise primär an Fernstudierende, kann aber im Prinzip allen Menschen helfen, die sich in irgendeiner Art und Weise neben einer anderen Haupttätigkeit weiterbilden und mit der Koordination von Lernen, Privatleben und (Job-)Alltag Schwierigkeiten haben. Viele der angesprochenen Probleme sind übertragbar und nicht fernstudiumsspezfisch. Zudem wurde dieses Buch von Menschen verfasst, die offensichtlich Ahnung von der Materie haben, was man den Kapiteln inhaltlich deutlich anmerkt. Das große Plus liegt hier schlicht in der Bündelung der Kompetenzen. Markus Jung und Dr. Tim Reichel wissen um die Bedeutsamkeit bestimmter Aspekte, ohne alles zu sehr ausufern zu lassen oder mit zu viel Input eher zu verwirren, anstatt zu helfen. Das hat sicher auch damit zu tun, dass das Buch nicht zu komplex geschrieben ist, seine Leserschaft aber trotzdem ernstnimmt. In der Regel sind Fernstudierende auch nicht mehr in dem Alter regulärer Studienanfängerinnen und -anfänger. Das bedeutet aber nicht, dass sie sich nicht mit ähnlichen Problemen auseinandersetzen müssen. Das Buch schafft in seiner Ansprache einen guten Mittelweg zwischen Kumpeligkeit und Souveränität. Man kann außerdem sagen, dass „How to Fernstudium“ durch seine effiziente Gestaltung besticht. Der Inhaltsteil umfasst zwar nur rund 160 Seiten, doch die sind auf den Punkt gebracht. Probleme werden konkret thematisiert und Hilfestellung konkret angeboten, ohne in Überflüssiges abzudriften. Einige Menschen könnten diesen Punkt eventuell auch als Nachteil empfinden. Manches kommt für den einen oder die andere gegebenenfalls zu kurz. Aber: Es ist ein umfassendes Literaturverzeichnis angefügt. Wer sich also in bestimmten Aspekten nicht komplett wiederfindet und noch weitere Informationen benötigt, bekommt hinreichend weiterführende Literatur zur Auswahl bereitgestellt.

„How to Fernstudium“ von Markus Jung und Dr. Tim Reichel ist am 04. Oktober 2022 im Studienscheiss Verlag erschienen.

Weitere Informationen:
fernstudium-infos.de
markus-jung.de
studienscheiss.de


© www.erp4students.de   Samstag, 12. November 2022 08:33 Ds
© 2022 erp4students Deutschland, Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz Anmelden