2. Dezember 2022 - 19. März 2023

Interview: SAP Analytics Cloud (SAC) mit Nicolas Schepp (INSIRE)

00_website_insire_itv_deSAP Analytics Cloud (SAC) ist SAPs Cloud-Lösung für die Bereiche der Datenanalyse, Unternehmensplanung und des Reportings. SAC beinhaltet eine breite Palette an Funktionen und Anwendungen, die den Kunden als Software-as-a-Service angeboten wird. Das bedeutet, dass sich die SAP um die Verwaltung von Soft- und Hardware kümmert, damit man sich als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter vollkommen auf die Analyseanwendungen konzentrieren kann. Unternehmensdaten können, aus der Cloud heraus, in Echtzeit abgerufen werden, was Ad-hoc-Reporting, Forecasting und What-if-Analysen ermöglicht. Dadurch werden schnelle Antworten auf strategisch wichtige Unternehmensfragen geliefert. Nicolas Schepp, Manager und Team Lead für SAP Analytics Cloud bei INSIRE, hat uns im Gespräch die Vor- aber auch Nachteile von SAC erklärt und ein wenig aus dem Projektalltag berichtet.

erp4students: Hallo Nicolas! Schön, dass Du Dir die Zeit genommen hast, unsere Fragen zu beantworten. Wie geht es Dir und wo befindest Du Dich aktuell beruflich?

Hallo Daniel, vielen Dank für das Interview. Zurzeit geht es mir gut. Momentan befinde ich mich in der Position als Manager für den Bereich SAP Analytics Cloud bei INSIRE und verantworte dort ein Team von mehreren Consultants.

erp4students: Bevor es zum Kernthema dieses Interviews geht: Was hat Dich dazu bewegt, Dich professionell mit den Themen IT, Wirtschaft und ganz konkret SAP und Consulting zu befassen?

Die Themen IT und Wirtschaft sind in der heutigen Zeit sehr eng miteinander verdrahtet. Gerade in den Fachbereichen der Unternehmen, wie bspw. im Controlling ist das Zusammenspiel zwischen IT und Wirtschaft sehr wichtig. Für mich ist es immer sehr interessant als Übersetzer zwischen diesen beiden Bereichen zu agieren. Warum SAP und Consulting? Gute Frage. Nachdem ich verschiedene Lösungen für Planung und Reporting kennengelernt hatte, legte ich meinen Fokus auf die SAP Analytics Cloud. Hier habe ich schon von Anfang an ein riesiges Potential gesehen. Somit haben wir das Thema SAP schonmal abgehandelt. Schon während meines Studiums war ich bei einer Unternehmensberatung tätig und gerade die Interaktion mit den unterschiedlichsten Kunden hat mir sehr viel Spaß gemacht. Hierbei war nie ein Tag wie der andere und dabei war ich stets mit den verschiedensten Fragestellungen konfrontiert. Genau diese Abwechslung, die das Consulting mit sich bringt, ist bis heute meine Motivation weiterhin im Consulting zu bleiben.

erp4students: Du bist Manager und Team Lead für SAP Analytics Cloud bei INSIRE. Wie würdest Du SAC jemandem, der noch nie zuvor davon gehört hat, in wenigen Worten erklären? Was ist SAC und was kann SAC?

Die SAP Analytics Cloud verbindet Business Intelligence, Predictive Analytics und Planning in einem Tool. Hierbei liegt der Fokus darin, verschiedene Bereiche in einem Tool abzubilden, anstatt wie sonst üblich, mit vielen Insellösungen. Gerade für meinen Bereich Planning & Reporting ist die SAC das strategische Tool der SAP.

erp4students: Was sind die Vorteile von SAC gegenüber On-Premise-Lösungen …?

Der Zugriff auf die SAC kann von überall erfolgen. Hierbei gelangt man über die URL direkt in die SAC. Nicht nur der Zugriff ist ein wesentlicher Vorteil, sondern auch das Einspielen von Updates. Das Einspielen der Updates wird von SAP durchgeführt und man muss sich nicht mehr selbst darum kümmern. Dies bedeutet, dass man sich sicher sein kann, dass man immer automatisch auf dem neuesten Entwicklungsstand ist.

erp4students: … und was sind die Nachteile?

Natürlich ist es wichtig, dass der Internetzugang vollumfänglich zur Verfügung steht, da ansonsten eine Cloud-Lösung nicht genutzt werden kann. Zudem muss das Vertrauen in den Hoster vorhanden sein, da es sich um vertrauliche Daten handelt, die in der Cloud liegen.

erp4students: Ist es denkbar, dass SAC langfristig das klassische Business Warehouse ersetzen wird?

Die SAC ist nicht mit dem klassischen Business Warehouse zu vergleichen. Hier existieren andere Tools, die eher mit dem klassischen Business Warehouse in Konkurrenz stehen, z.B. die Data Warehouse Cloud (DWC). Somit agiert die SAC eher als das Tool, das auf beide Lösungen draufgesetzt wird. Hierbei wird deutlich, dass es immer darauf ankommt, wie die aktuelle IT-Architektur in einem Unternehmen ausgestaltet ist und wohin man in Zukunft gehen möchte.

erp4students: Wenden wir uns dem Projektalltag zu: Wie kann man sich den Ablauf eines SAC-Implementierungsprojekts vorstellen? Welche Lösungen und Pakete bietet INSIRE an?

Der wichtigste Punkt eines Implementierungsprojekts ist die Aufnahme der Anforderungen des Kunden. Hierbei sollte man sich viel Zeit nehmen, da man hier die Weichen für die Implementierung stellt. Dabei kann man schon verschiedene Pakete schnüren, die dann im weiteren Verlauf des Projekts abgearbeitet werden. Als Consultant besteht dann die Aufgabe, die weiteren Implementierungsschritte zu definieren, wie bspw. welche Quellsysteme werden angebunden, welche Connections benötigt oder wie sehen die Datenmodelle aus. Auch die Frage nach Berechtigungskonzepten sind Bestandteil der Implementierung. Auch die Erstellung von In- und Output Reports sind im Rahmen der Implementierung durchzuführen. Ein wichtiger Ansatz den INSIRE verfolgt ist, dass wir zu jedem Zeitpunkt der Implementierung auch als Coach zur Seite stehen. Dies bedeutet, dass wir nicht nur ein fertiges Produkt am Ende übergeben, sondern schon während der Implementierung den Kunden coachen. Dabei erstellt der Kunde mit uns zusammen erste Reports oder setzt sich mit Planungsfunktionen auseinander. Nach erfolgreicher Implementierung stehen wir dem Kunden auch weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung.

Neben der Übernahme der kompletten Implementierung der SAC, übernehmen wir natürlich auch einzelne Komponenten des Gesamtprozesses. Möchte der Kunde z.B. Unterstützung im Bereich Planning, so stehen wir ihm als Experte mit unserem Fachwissen zur Verfügung. Auch geben wir Workshops für potenzielle Kunden, die sich erst einmal über die SAC-Funktionalitäten austauschen wollen.

erp4students: SAC hat ein eigenes User Interface und damit entsprechend auch eine User Experience. Self-Service bedeutet zudem viel Eigenarbeit im Sinne der Visualisierung von Stories und Dashboards. Ich kann mir vorstellen, dass dann im Unternehmen – gerade bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die schon lange mit einem alten System arbeiten – die Potenziale nicht immer so ausgeschöpft werden, wie SAC es eigentlich ermöglichen würde. Was sind Deine Erfahrungen und wie geht ihr mit solchen Problemen um?

Meine Erfahrungen aus Projekten, gerade im Bereich Reporting sind hier wirklich sehr positiv. Ein Kunde konnte schon innerhalb weniger Wochen einfache Reports selbst erstellen. Der Self-Service, gerade wenn man sich im Standard bewegt, ist wirklich sehr intuitiv. Ich denke hierbei hebt sich die SAC deutlich von anderen Tools ab. Von daher sollten sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter keine Gedanken machen, falls die SAC im Unternehmen eingeführt wird.

erp4students: Mit welchen (SAP-)Themen sollten sich Unternehmen Deiner Meinung nach auseinandersetzen, um in den kommenden Jahren nicht den Anschluss zu verlieren?

Natürlich die SAC. Wenn man sich die Entwicklung der letzten Jahre in der SAC betrachtet, dann wird deutlich, dass hier der Fokus auch für die kommenden Jahre liegt. Ein weiteres Tool, welches ich schon vorhin erwähnt habe, ist die Data Warehouse Cloud. Auch in Verbindung mit der SAC wird hier in Zukunft noch einiges passieren. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wo die Reise noch hingeht.

erp4students: Da Du bereits einige Jahre im IT- und SAP-Bereich tätig bist: Was sind Deine Tipps & Tricks für junge Absolventinnen und Absolventen, die ebenfalls in diesem Bereich arbeiten wollen?

Vor allem, sein Wissen kontinuierlich auszubauen. Hierbei bietet erp4students eine ideale Plattform, um sein Wissen rundum SAP zu erweitern. Gerade das macht den Einstieg leichter, wenn man sich schon im Vorhinein mit SAP-Themen auseinandersetzt. Damit setzt man sich von anderen Absolventinnen und Absolventen ab.

Ich bedanke mich nochmals herzlich bei Dir für die Beantwortung der Fragen und wünsche Dir für die Zukunft alles Gute. Viele Grüße und bleib gesund.

Mehr Informationen:
» INSIRE Website


© www.erp4students.de   Samstag, 12. November 2022 09:20 Ds
© 2022 erp4students Deutschland, Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz Anmelden