November 2024 - März 2025

Jobprofil: SAP Beratung

Als SAP-Berater besitzt Du ein fundiertes Know-how über diverse Branchen, IT-Anwendungen und die neuste Technologie. Und Du weißt, wie Du diese zielbringend für Deinen Kunden bzw. Arbeitgeber einsetzen kannst. Du wirst Systeme, Anwendungen und Services entwickeln, mit denen Unternehmen ihre Geschäftsprozesse optimieren und somit ihre Arbeitseffizienz steigern können. Als SAP-Berater sichtest Du die bereits vorhandenen Prozesse, überarbeitest und optimierst diese. Außerdem vereinfachst Du den Service und den Lebenszyklus von SAP-Softwareprodukten.

SAP Customizing, Konfiguration und Implementierung:

Ein entscheidendes Stichwort im Kontext der SAP-Beratung ist das Customizing. „Customizing“ (zu Deutsch: Anpassen) meint in diesem Zusammenhang, dass ein bestimmtes System innerhalb eines Unternehmens an die jeweiligen Bedürfnisse eines Unternehmens angepasst und abgestimmt werden soll. Dies kann bei einem bereits bestehenden System der Fall sein – zum Beispiel, wenn das System geupdated wurde oder wenn es an die Optimierung bestimmter Prozess- respektive Betriebsabläufe geht. Oder aber während der Implementierung eines Neu-Systems, weil diese Neu-Systeme in der Regel als Standardsoftware ausgeliefert werden. Ein Beispiel aus der Praxis: Die SAP SE hat mit SAP S/4HANA das Nachfolgesystem des klassischen SAP ERP-Systems eingeführt. Nach und nach wird der Support für das Alt-System eingestellt und die SAP-Kunden nun an das neue System herangeführt. Und mit Sicherheit werden auch Neukunden dazugewonnen. Während und für all diese Update- und Implementierungsprozesse werden händeringend Berater gesucht (entweder In-House oder extern aus Beratungshäusern), die bereits Erfahrung mit SAP S/4HANA mitbringen. Da es sich bei SAP S/4HANA noch um ein verhältnismäßig neues Produkt handelt, ist der Markt an S/4HANA-Professionals noch überschaubar. Für Dich, der sich gerade mit seiner Karriereplanung und beruflichen Zukunft befasst, ist das ein Glücksfall: In kaum einer anderen Branche sind die Einstiegsmöglichkeiten so gut und die Nachfrage nach Young Professionals so hoch.

Du möchtest definitiv als Berater arbeiten, Dich dabei aber eher allgemein aufstellen? Du interessierst Dich außerdem für die etwas technischeren Aspekte einer SAP-Implementierung und -anpassung und möchtest Kompetenzen in diesen Bereichen schon während des Studiums erlangen, um Dich ideal auf dem Arbeitsmarkt aufstellen zu können? Dann sind unsere Module in den Bereichen S/4HANA inklusive der TS410-Beraterzertifizierung und das Customizing-Modul genau das Richtige für Dich!

In der SAP-Beratung gibt es zudem zahlreiche unterschiedliche Themen- und Aufgabenfelder, für die eine Spezialisierung in Frage kommen. Im Folgenden möchten wir dir die wichtigsten Bereiche kurz vorstellen.

SAP Finance Analyst:

Die Financial Accounting-Anwendung stellt die von Unternehmen am meisten genutzte Komponente des SAP S/4HANA-Systems dar. Schon allein begründet durch die handelsrechtliche Buchhaltungspflicht aller Kaufleute und freiwillig Bilanzierenden (§ 238 HGB). Theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen mit dem SAP S/4HANA-System – und insbesondere mit der Kernkomponente Financial Accounting (SAP FI) – sind somit häufig Grundvoraussetzungen für den beruflichen Ein- bzw. Aufstieg. Während theoretisches ERP-Wissen häufig Bestandteil wissenschaftlicher Curricula ist, fehlt in der Regel die Verknüpfung mit der Praxis. Praktische Erfahrungen an einem „lebenden“ SAP S/4HANA-System bieten Dir also einen klaren Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt!

Arbeitest Du als SAP-Berater mit einem Schwerpunkt auf SAP FI, wird zu Deinen Aufgabengebieten in der Regel die Betreuung der Fachabteilung für das entsprechende SAP FI-Modul, der Support für System- und Prozessanforderungen hinsichtlich Designanforderung, Planung, Implementierung sowie Tests der jeweiligen Systeme und Prozesse gehören. Als FI-Berater bist Du für die Modulbetreuung und das Customizing von SAP FI innerhalb Deines Unternehmens oder des Kunden verantwortlich und Dir obliegt die Durchführung und Dokumentation von FI-Projekten. Du stehst dem Fachbereich zudem als Ansprechpartner in allen anfallenden Fragen rund um das FI-Modul beratend zur Seite. Generell wirst Du Dich mit der Optimierung der existierenden Prozesse sowie der Erstellung von Prozessanalysen und Konzeptionen befassen. Auch die Koordination von Implementierungen sowie das Customizing der SAP FI-Module fällt in Deinen Aufgabenbereich. Hier arbeitest Du eng und interdisziplinär mit dem Entwicklerteam und den Endanwendern zusammen.

SAP CO Consulting:

Bei Entscheidungsfindungsprozessen auf Managementebene kommt dem Controlling eine ganz besondere Bedeutung zu, da durch das Controlling immanent wichtige Informationen und Daten bereitgestellt werden. Die entsprechende Controlling-Anwendung SAP CO hilft dabei, die innerhalb eines Unternehmens ablaufenden Prozesse zu überwachen, zu koordinieren und zu optimieren. In der Funktion als SAP-Berater mit Schwerpunkt Controlling liegt Dein Fokus nun auf der Implementierung und Optimierung von SAP-Systemen. Du wirst Neukunden bei der Implementierung von SAP beraten und die Prozessoptimierungen innerhalb des Controllings umsetzen. Auch die Konzeption, Umsetzung und stetige Optimierung der SAP CO-Systemlandschaft (ggf. inkl. des Customizings) werden Teil Deines Aufgabenbereichs sein. Zudem wirst Du Anforderungs- und Prozessanalysen inklusive einer Konzeption zur Optimierung der Unternehmensprozesse durchführen. Da das Controlling eng mit der Finanzbuchhaltung verknüpft ist und zwischen diesen SAP-Kernkomponenten eine Echtzeitsynchronisation besteht, wirst Du während Deiner Arbeit als SAP CO-Berater eng mit der Finanzbuchhaltung Deines Kunden zusammenarbeiten. Im Idealfall bringst Du neben deinem SAP CO-Fachwissen also auch Know-How im Bereich SAP FI mit.

SAP MM Consulting:

Als SAP Consultant im Bereich Materials Management bewegt man sich in der Regel in verschiedenen SAP-Modulen, da sich das Materialmanagement an der Schnittstelle verschiedener Arbeitsfelder befindet. Neben den Bereichen Finanzwesen, Controlling und Logistik, betrifft dies vor allen Dingen den Vertriebsbereich. Daher wirst du in Stellenanzeigen fast immer auf die Berufsbezeichnung „SAP SD/MM Consultant“ stoßen. Neben (ersten) Erfahrung in SAP FI, SAP CO, SAP PPS sind also die essenziellen Anwendungsmodule dieses Berufsfeldes SAP MM (Materials Management) und SAP SD (Sales & Distribution). Als SAP SD/MM Consultant unterstützt du das Unternehmen im Bereich der Materialwirtschaft und Prozesssteuerung und erarbeitest Strategien, die vorhandenen SD/MM-Module so einzusetzen, dass sie die Effizienz in den Betriebsabläufen steigern.

SAP SD Consulting:

Als SAP Consultant im Sales & Distribution Bereich muss man sich in der Regel in verschiedenen SAP-Modulen auskennen, da der Vertrieb sich immer an der Schnittstelle verschiedener Arbeitsfelder wie Controlling, Marketing und Personalmanagement bewegt. Neben Erfahrung in SAP CO, SAP CRM, SAP HCM sind jedoch die essenziellen Anwendungsmodule SAP SD (Sales & Distribution) sowie SAP MM (Material Management). Als SAP SD/MM Consultant unterstützt du das Unternehmen im Bereich der Prozesssteuerung und erarbeitest Strategien, die vorhandenen SD/MM-Module so einzusetzen, dass sie die Effizienz in den Betriebsabläufen steigern.

SAP PPS Consulting:

Im Bereich der SAP PPS-Beratung liegt der Fokus eindeutig auf den planungs- und produktionslogistischen Geschäftsprozessen der ERP-Systeme eines Unternehmens. Als SAP PPS-Berater wirst Du mit der (teilweisen) Projektverantwortlichkeit von IT-Projekten betraut, deren Schwerpunkt hier auf SAP PPS- und den angrenzenden Schnittstellen liegt. Im Bereich der logistischen und produktionsorientierten Geschäftsprozesse wirst Du entsprechende Konzepte entwickeln und diese erstellen und implementieren (inklusive entsprechender Spezifikationen, Customizing-Vorgänge, Tests und abschließender Dokumentation). Generell liegt es an Dir (und Deinem Team) die jeweiligen Geschäftsprozesse zu analysieren, ggf. Störungen und Fehler zu ermitteln und zu beseitigen, damit die logistischen, planerischen und produktionstechnischen Prozesse stabil, effizient und den Anforderungen des Unternehmens entsprechend ablaufen können.

Du möchtest definitiv ins Consulting-Geschäft beispielsweise mit einer Spezialisierung im Bereich SAP PPS, SAP CO, SAP FI, SAP MM und/oder SAP SD? Du möchtest in diesen Bereichen auch bereits während des Studiums praktische Kompetenzen entwickeln und Dich mit einem offiziellen SAP-Beraterzertifikat von der Masse an Absolventen abheben? Dann sind unsere Module in den Bereichen SAP PPS, SAP COSAP FI, SAP MM und SAP SD inklusive der jeweiligen SAP-Beraterzertifizierungen genau das Richtige für Dich!

SAP Data Modeler:

SAP Business Warehouse und SAP Analytics Cloud (SAC) bieten insbesondere für viele analytische Prozesse innerhalb des Unternehmensalltags die Grundlage, so zum Beispiel im Controlling oder Reporting – Bereiche also, in denen generell viel mit großen Datenmengen jongliert wird. Viele Unternehmen setzen BW-Anwendungen und SAP SAC aber auch vermehrt im Marketing, Einkauf und/oder Vertrieb ein, was bedeutet, dass die Bedienung von BW-Software sowie SAP SAC nicht (mehr) ausschließlich dem oberen Management vorbehalten ist, sondern auch immer häufiger im regulären Tagesgeschäft mit BW-Software beziehungsweise SAP SAC gearbeitet wird. Zu den wichtigsten Berufsbildern und Nutzerrollen, die im BW- und SAC-Umfeld tätig sind, gehört der Data Modeler.

Als Data Modeler arbeitest Du interdisziplinär und auf Augenhöhe mit der IT-Abteilung des jeweiligen Unternehmens und dem Kunden, für den Du aktiv bist. Du kennst dich mit Datenmodellen und unterschiedlichsten Datenbeschaffungsmethoden aus. Zusammen mit der IT-Abteilung analysierst Du die Unternehmensprozesse und erfasst die Unternehmensanforderungen und Informationsbedarfe, die Du in konkrete Datenmodelle überführst. Zudem setzt Du Verfahren aus der Statistik und dem Data Mining ein, um detaillierte analytischen Untersuchungen von Daten zu ermöglichen. Du bist in der Lage, Daten direkt aus operativen SAP-Quellsystemen, Datenbanken und Drittanbieter-Systemen bereitzustellen und diese den Anforderungen entsprechend zu transformieren und zu harmonisieren. Als Data Spezialist bewegst Du Dich mühelos zwischen SAP BW, SAP HANA und SAP SAC Datenmodellen und bist verantwortlich für die umfassende Entwicklung und Generierung neuer Auswertungen auf der Grundlage dieser neuen Datenmodelle. Typische Vertreter dieser Gruppe sind Analysten mit einer technischen Zusatzausbildung oder externe Unternehmensberater.

Du strebst eine Karriere als Data Analyst an und möchtest schon während Deines Studiums praktische Erfahrung mit SAP BW/4HANA oder SAP Analytics Cloud sammeln? Du möchtest bereits mit einer fundierten BW- oder SAC-Ausbildung in den Bewerbungsprozess starten und dadurch Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen? Dann sind unsere Module SAP BW/4HANA (mit SAP-Zertifizierung) und SAP Analytics Cloud (SAC) (mit SAP-Zertifizierung) genau das Richtige für Dich!


© www.erp4students.de   Dienstag, 20. August 2019 13:43 ds
© 2024 erp4students Deutschland, Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz Anmelden